26. November 2021 – Mitglieder im Interview
Von: Online-Redaktion

5 Fragen an Michael Krebs

Michael Krebs und sein Team
Michael Krebs und das Team der Raumausstattung Krebs in Augsburg

Das »Qualität am Bau«-Magazin

Mit hoher Qualität und Fachkompetenz

Sie suchen zuverlässige Handwerker?

Der Verein »Qualität am Bau« hat über 50 Mitglieder der unterschiedlichsten Gewerke, die sich alle auf hohe Qualitätsstandards verpflichtet haben.

Handwerker-Suche

Michael Krebs ist als Raumausstatter mit dem „kleinsten Möbelhaus Augsburgs“ in der Gögginger Straße ansässig. Mit seinen acht Angestellten samt Innenarchitektin konzeptioniert und plant er ganzheitliche Raumkonzepte für Privatpersonen, Unternehmen, Hotels und Gaststätten. Im Anschluss bringt sein gestalterisch und handwerklich versiertes Team hochwertige Wanddekore an, verlegt verschiedenste Bodenbeläge, installiert Design- und Akustikdecken sowie modernen Sonnenschutz, bevor es an die geschmackvolle Einrichtung und Möbelausstattung geht. Wir befragten Michael Krebs zu den Herausforderungen des Handwerks in der heutigen Zeit.

Was ist die größte Stärke Ihres Unternehmens?

Die größte Stärke liegt in unserem Zusammenhalt. Wir haben Mitarbeiter, die schon seit über zwei Jahrzehnten in der Firma sind. Ebenso junge Mitarbeiter, die bei uns gelernt haben und übernommen worden sind. Gegenseitiger Respekt, Anerkennung der Leistung und Teamarbeit sind einige Schlagwörter, die uns sehr wichtig sind. Das zeigt sich natürlich auch bei den Arbeiten, die wir für Kunden ausführen dürfen. Meine Mitarbeiter arbeiten mit dieser Sorgfalt und Achtsamkeit, als wenn sie es für sich selber machen würden. Damit sind unsere Kunden sehr zufrieden und begeistert von der handwerklichen Arbeit vor Ort sowie unserer Beratungskompetenz im Verkauf.

Was ist Ihre neueste Firmenentwicklung?

Durch eine Umstrukturierung im Verkauf konnten wir mit Anette Hannus eine neue zusätzliche Mitarbeiterin einstellen. Sie ist Innenarchitektin und wird unseren Beratungen mit ihrem Knowhow noch weitere fachliche wie kreative Impulse geben können. Visualisierungen und Möbelplanungen können nun noch professioneller umgesetzt und dargestellt werden.

Über welche Wege gewinnen Sie Ihr Zielpublikum?

Wir haben eine sehr einladende Internetseite, aus dieser generieren wir viele Aufträge. Das heißt: Die Kunden informieren sich zuerst online und vereinbaren dann einen Beratungstermin bei uns, der zu 95% zu einem Auftrag führt. Natürlich leben wir auch viel von Weiterempfehlungen und unserem guten Namen, den wir uns über die Jahre hinweg erarbeitet haben. Weiterhin haben wir jahrelange Geschäftsbeziehungen zu Hausverwaltungen und anderen Firmen. Außerdem dürfen wir Folgeaufträge von begeisterten Kunden verbuchen. Facebook und Houzz sind zwei Webportale, auf denen wir vertreten sind, aber noch keine direkten Aufträge generiert haben.

Wie wird sich in Ihren Augen das Handwerk in den nächsten Jahren verändern?

Das Handwerk hat immer goldenen Boden. Handwerksbetriebe, die sich den neuen Techniken und Herausforderungen nicht verschließen, wird die Zukunft gehören. Hierzu gehört die Digitalisierung in vielen Bereichen, in denen es Sinn macht. Neue Arbeitstechniken und Maschinen erleichtern die Abläufe. Firmen, die auf die Ausbildung von jungen Menschen setzen, werden auch immer ihr schlagkräftiges Team haben. Außerdem wird sicherlich auch die Nachhaltigkeit in der Produktauswahl und generell im Wirtschaften eine große Rolle spielen.

Für welche drei Dinge sind Sie am dankbarsten in Ihrem Leben?

Für meine Familie, für mein Team und der Tatsache, dass ich vor zwei Jahren einen schweren, unverschuldeten Motorradunfall überlebt habe und diese lieben Menschen unseren Betrieb während meiner Abwesenheit von vier Monaten am Laufen gehalten haben. Und das Schönste an der Sache ist, dass wir nun zusammen das 25-jährige Betriebsjubiläum in diesem Jahr feiern können.

Mehr über die Raumausstattung Michael Krebs finden Sie unter:
www.krebs-raumausstattung.de