24. November 2022 – Mitglieder im Interview
Von: Online-Redaktion

5 Fragen anAnton Schuster 

Das »Qualität am Bau«-Magazin

Mit hoher Qualität und Fachkompetenz

Sie suchen zuverlässige Handwerker?

Der Verein »Qualität am Bau« hat über 50 Mitglieder der unterschiedlichsten Gewerke, die sich alle auf hohe Qualitätsstandards verpflichtet haben.

Handwerker-Suche

Die Schuster GmbH VEINAL Bauchemie in Welden ist ein Hersteller bauchemischer Produkte und bietet außer der industriellen Fertigung von bauchemischen Erzeugnissen auch einen gewerblichen Teil für Feuchtesanierungen an. Das Unternehmen um Geschäftsführer Anton Schuster kümmert sich um die zuverlässige Abdichtung von feuchten Kellern, Wänden und Mauern. Ob Horizontalsperre, Mauerwerkssanierung, Imprägnierung oder mineralische Wohnklimaplatten – Schuster bietet zuverlässige und gesunde Hilfe gegen Schimmelgefahr und Feuchteschäden an Haus und Hof. So dürfen sich auch alte, historische Gebäude über trockene Wände und baubiologisch attraktive Dichtsysteme freuen – für ein gutes Raumklima im ganzen Haus. Anton Schuster steht uns Rede und Antwort.

Was ist die größte Stärke Ihres Unternehmens?

Unser langjähriges Fachpersonal gibt eingehende Kundenberatungen bei Objektbesichtigungen, die gerne auch vor Ort durchgeführt werden. Das gehört für uns bereits bei der Angebotserstellung zur Grundvoraussetzung. Wir bilden uns permanent weiter und können so das Wissen an unsere Kunden weitergeben. Außerdem reagieren und entscheiden wir schnell, weil akute Feuchteprobleme im Mauerwerk zügige Hilfe benötigen. Im industriellen Bereich haben wir eigene Marken und Produktlinien mit Prüfzeugnissen im Angebot. Diese Alleinstellung macht uns zum professionellen Ansprechpartner für Privatleute, Planer, Ausführer und Behörden.

Was ist Ihre neueste Firmenentwicklung?

Im Bereich der Abdichtung und Sammlung, insbesondere bei der Innendämmung haben wir interessante Weiterentwicklungen zu bieten. Dabei geht die Nachfrage immer mehr in Richtung Ökologie und Energieeinsparung. Wir setzen hier auf rein mineralische Systeme. Neu ist unser Hybridprodukt „Dämmung und Abdichtung gegen kapillare Feuchtigkeit“, das in einem Arbeitsgang aufgebracht werden kann.

Über welche Wege gewinnen Sie Ihr Zielpublikum?

Unsere Werbemaßnahmen setzen sich zusammen aus klassischer Werbung, wie Anzeigenschaltungen und Messeteilnahmen, sowie einer umfangreichen Internetseite zur Vorabinformation mit virtuellem Messestand sowie detaillierten Erklärungen. Außerdem nutzen wir seit vielen Jahren die kompletten Social-Media-Möglichkeiten mit laufenden Aktualisierungen und Anpassungen.

Wie wird sich das Handwerk in Ihren Augen in den nächsten Jahren verändern?

Bedingt durch den aktuellen Fachhandwerker-Mangel, verbunden mit Ruhestand und Betriebsschließungen mangels Nachfolger, wird sich das Handwerk womöglich aufspalten in einen geringeren Teil größerer Betriebe. Dann werden vermutlich mehr Dienstleistungen und Quereinsteiger aus handwerksnahen Gewerken dieses Vakuum füllen, mit welcher Qualifikation dann auch immer.

Für welche drei Dinge sind Sie dankbar in Ihrem Leben?

Allem voran bin ich dankbar für meine Gesundheit, um mich den täglichen Anforderungen erfolgreich stellen zu können. Zudem bin ich froh um meine Familie, die mir insbesondere in der Gründungsphase viel Unterstützung zukommen ließ. Insbesondere mein Vater vermittelte mir neben meiner naturwissenschaftlichen Ausbildung sehr viel handwerkliches Wissen. Als Unternehmer bin ich natürlich auch dankbar für unsere treuen und motivierten Mitarbeiter sowie unsere Geschäftspartner. Ohne sie wäre dies alles nicht möglich gewesen.